Hormon Yoga

Durch Hormon Yoga haben Frauen die Möglichkeit ihren Hormonspiegel auf natürliche Weise anzuheben bzw. auszubalancieren. Die Übungen werden dynamisch ausgeführt, in Kombination mit einer bestimmten Atemtechnik und mentaler Energielenkung. Die Hormonyogaeinheiten sind leicht zu erlernen und es kommt zur Steigerung der Vitalität und des Wohlbefindens.

Für wen ist Hormon Yoga geeignet?

  • Frauen rund um die Wechseljahre
  • Frauen mit Hormon-Inbalance-Symptomen
  • Frauen mit Kinderwunsch
  • Frauen mit geringer Libido
  • Alle Frauen über 35, mit oder ohne Symptomen

Wann darf man Hormon-Yoga nicht ausüben?

  • in der Schwangerschaft
  • bei Brustkrebs, welcher hormonell bedingt ist
  • bei akuter Endometriose
  • bei großen Myomen in der Gebärmutter
  • bei akuten Entzündungen im Bauchraum (z.B. Blinddarmreizung)
  • bei starker Osteoporose
  • bei akuten Herzkrankheiten sowie nach Herzoperationen
  • in den ersten 3 Monaten nach Operationen im Bauchraum